Gustav

Veröffentlicht am 04.03.2016 von Sabine Müller

Eva Jantschitsch lebte seit 1997 in Wien und studierte an der Universität für Angewandte Kunst visuelle Mediengestaltung und Digitale Kunst.


Peter Schwarz

Veröffentlicht am 03.03.2016 von Sabine Müller

Der 1981 in der Steiermark geborene Peter Schwarz war schon seit seiner Kindheit von der Musik geprägt. Als kleiner Junge


Themen-Special der GesnbR-Vertrag

Veröffentlicht am 27.01.2016 von nemesis

An ein paar Stellen haben wir euch ja schon mal über rechtliche Aspekte des Musikmachens informiert, ein paar Tipps gegeben.Der


Mozart! – Ein Musical dominiert Wien

Veröffentlicht am 26.01.2016 von nemesis

Mit Mozart! Das Musical haben Michael Kunze und Sylvester Levay einen kongenialen Streich aus dem Ärmel gezaubert, der sich absoluter


The Makemakes mit satten Plänen

Veröffentlicht am 24.01.2016 von nemesis

Beim Eurovision Song Contest sollte es für die Österreicher einfach nicht sein, dennoch kommentiert die Band das Abschneiden mit ohne


Mariah Carey live in Wien

Veröffentlicht am 20.01.2016 von nemesis

Kometenhaft war ihr Aufstieg in den Neunzigern und auch heute noch ist die Faszination für diese Ausnahmesängerin ungebrochen. Trotz aller


Die Falco-Stiftung

Veröffentlicht am 19.01.2016 von nemesis

Seit diesem Monat aktiv: Die Falco-Stiftung Maria Hölzel, Falcos Mutter und Gründerin der Falco-Stiftung weilt leider auch nicht mehr unter


Eurosonic Noorderslag Festival

Veröffentlicht am 18.01.2016 von nemesis

Gleich sieben auf einen Streich Das Eurosonic Noorderslag Festival gilt als eines der renommiertesten und wichtigsten auf europäischen Boden in


Element Of Crime besuchen Wien und Clam

Veröffentlicht am 17.01.2016 von nemesis

Die Pop-/Rock-Band Element Of Crime hat weitere Tourdaten für 2016 bekanntgegeben, die sie durch Österreich, die Schweiz und Deutschland führen


Nihils

Veröffentlicht am 16.01.2016 von Sabine Müller

Die Band Nihils wurde 2011 mitten in den Skiparadies in Österreich in Waidring in Tirol von Ramon Riezouw (Gesang und


Okta Logue in Wien

Veröffentlicht am 16.01.2016 von nemesis

Tales Of Transit City lautet der Titel des aktuellen Erfolgsalbums von Okta Logue – und weil man gern auf diesem


Neues von Eloui

Veröffentlicht am 15.01.2016 von nemesis

Der Popbereich umfasst eien Menge – stlistisch ist´s ja an sich auch nie so genau so sagem, was Pop denn


Klinger

Veröffentlicht am 14.01.2016 von nemesis

Künstler Klinger mit Solo-Debut Andreas Klinger dürfte den meisten als zweite Stimme der Band Viech bekannt sein – und machte


Mozartband

Veröffentlicht am 14.01.2016 von Sabine Müller

Im Jahre 1995 wurde die Band von Wolfgang Staribacher gegründet, nachdem sich die Band Orginal Alpinkatze aufgelöst hatte. Wolfgang hatte die


My Excellence

Veröffentlicht am 14.01.2016 von Sabine Müller

Richard Ulmer, Christoph Kolasinski und Michael Pint standen schon 1997 mit ihrer alten Band „Urban Ego“, gegründet von Richard, auf



Ursprünge der modernen Popmusik

Die Ursprünge der Popmusik sind in der afroamerikanischen Volks- und Tanzmusik zu suchen, die sich in den Südstaaten der USA unter vielen verschiedenen Einflüssen der Einwanderer und afrikanischen Sklaven entwickelte. Der Blues ist der Ursprung unserer gesamten modernen Popmusik und war aus westeuropäischen und afroamerikanischen Musikstilen geprägt worden. Die Melodien und Harmonien des Blues wurden der Wegbereiter für die Popmusik und ließen die vielen Vertreter des Genres Musikstile hervorbringen, wie Swing, Jazz und den Rhythm & Blues. Jerry Lee Lewis, Cuck Berry, Elvis Presley und Bill Haley waren die Antwort auf die Mixturen Mitte des vorigen Jahrhunderts und brachten mit ihrer Musik den Crossover vieler Musikgenres in Richtung moderner Popmusik ins Rollen.

Jugendkultur und Popmusik

Die Jugendkulturen spielten in der Popmusik immer eine große Rolle und waren der Ausdruck tiefgreifender und gesellschaftlicher Veränderungen in der Zeit der 50er und 60er Jahre. Musik wurde zum Konsumartikel und die Jugend hatte das erste Mal die Möglichkeit sich auch diesen Konsum zu leisten. Die Verkaufszahlen der Schallplatten schossen in die Höhe und wurden zunächst vom Gebrauch des Radios bestimmt. Das Radio machte in allen Ecken des Landes die Musik hörbar und konnte einen Sänger oder eine Band über Nacht bekannt und berühmt machen. Die meisten Musiker der Anfänge des Blues waren Schwarze und sie konnten sich mit dem Blues und seinen Inhalten auf diese Weise Gehör verschaffen. Die Blues-Hits der frühen Tage der 50er Jahre waren dann aber sinnigerweise in den Charts eines weißen Publikums wiederzufinden, was im Grunde genommen dann auch die Geburtsstunde der Popmusik bedeutete. Die ersten Labels entstanden und brachten die Musiker unter Vertrag.

Gesellschaft – Revolution – Popmusik

Die weltlichen und althergebrachten Ansichten der Gesellschaft sollten in der folgenden Zeit der aufkommenden Popmusik hinweggefegt werden und führten zu einer Revolution der Musik in der neuen Zeit. Rock n Roll war Auflehnung pur gegen die Eltern und die Jugend bahnte sich ihren Weg in Amerika. Die Musik und ihre Texte brachte das mit Inhalten zum Ausdruck, die damals gegen alle Konventionen verstieß und als Abgrenzung zum Alten eine neues Lebensgefühl der Jugend mit der Popmusik heraufbeschwor. Das neue Selbstbewusstsein der Jugend und der Gesellschaft brachte viele neue Musiker und Musikgenres innerhalb der Popmusik auf den Plan, die wie die Rolling Stones oder The Who explizit in den Liedtexten den Protest herausschrien. Die Provokation mit der Popmusik war gelungen und sie brachte einen neuen Verhaltenskodex als Waffe gegen das Establishment in die Kultur und die moderne Gesellschaft. Die ersten Proteste mündeten in der Hippiezeit mit dem Woodstock Festival Ende der 60er Jahre. Die amerikanischen Jugendlichen folgten den neuen politischen Zielen des Pazifismus, auch in der Auflehnung gegen die politischen Vorgänge in Vietnam. Damit kam die Welle der neuen Drogen, wie LSD, und Marihuana auch in die Popmusik und es entstand der Psychedelic Rock mit Gruppen wie Pink Floyd, Grateful Dead, die den Nerv der Zeit mit ihren Songs trafen. Dazu kamen die Ausnahmekünstler wie Jimi Hendrix, Janis Joplin und Jim Morrison, die durch ihre Drogensucht leider ein frühes Enden nahmen, aber der Musikwelt unvergessliche Musik zurückließen.

Popmusik in Europa

Auch Europa war im Wandel angekommen und hat zu Beginn der 70er Jahre den gesellschaftlichen Umwälzungsprozess vollzogen. Hier entsteht der Krautrock mit Can, Kraftwerk und Kraan, die man heute schon als Gesamtkunstwerk betrachten kann und mit ihrer genialen Improvisation und den musikalischen Konzepten in den Vordergrund stellen kann. Der intellektuelle und künstlerische Anspruch in der Popmusik war in Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern wie Österreich klar formuliert und beteiligte sich an der ständigen politischen Diskussion, wie es Ton, Steine, Scherben und viele andere Bands taten. Die internationale Anerkennung war für jeden Musiker der Popmusik auch immer ein Antrieb gewesen sich weiterzuentwickeln. In dieser Zeit entstehen in den USA die Gruppen Genesis und Yes, die sich dieser Herausforderung stellten.

Musikgenres in der Popmusik

Die Rockmusik prägte die Popmusik und spaltete sich aber mit Led Zeppelin und Deep Purple in den 70er Jahren ab. Nun war der Weg frei für die Entwicklung der unterschiedlichsten Musikgenres innerhalb der Popmusik und es entstanden aus dem Rock der Grunge, Country, Goa bis hin zu Gothic. Salsa und Soul, und Hip-Hop waren dazu auch interessante Mischungen, die typische Rhythmen des Blues und dessen Anfänge in sich trugen. Als Gegenbewegung zu allem Dagewesenen kam der Punk dann Ende der 70er Jahre aus England ins restliche Europa und entledigte sich in der Jugendkultur von den restlichen Konventionen, die in der Popmusik noch vorherrschten. Musikalisch brachte das Gruppen, wie die Sex Pistols und The Clash heraus. Die unbestrittenen Größen der einfacheren Popmusik waren ABBA, die den Mainstream erreichten und weltweit Karriere machten. ABBA war es mit Money, Money, Money gelungen die Popmusik von allen Ansprüchen zu befreien und gleichzeitig die Zeit des totalen Kommerz in der Popmusik zu verwirklichen. Musik in der Popmusik wurde zur Ware und trug sich so in die spannenden 80er Jahre, die wieder ganz Neues bereithielten.

Die großen Stars der Popmusik

Die Popmusik mit Michael Jackson, Whitney Houston und Tina Turner war die Dekade der riesigen Auftritte, eines perfekt gestylten Stars und mit Abstand der erfolgreichsten Musik alle Zeiten. In Europa werden der New Wave und die Neue Deutsche Welle die Top Stars der Popmusik und bringen Gruppen und Künstler wie NENA, Talking Heads und The Police auf den Plan. In den 90er Jahren kommt die Musikrichtungen Grunge mit Nirvana, der Techno, der R&B und natürlich der Hip-Hop dazu, die zu den stärksten und wirtschaftlicht interessantesten Musikrichtungen überhaupt werden.

Popmusik als Massenphänomen

Musik wird zur Ware und hat in der Gesellschaft so viele Anhänger wie nie zuvor! Die Fans gehen zu den Konzerten und folgen ihren Stars auf Schritt und Tritt. Die Popmusik ist heute ein gesellschaftlich anerkanntes und akzeptiertes Phänomen, das fast jeden angeht und interessiert, denn jeder hat irgendeine Musikrichtung innerhalb der Popmusik, die ihm zusagt und die er auch kaufen würde.

Die Technik schreitet auch für die Popmusik immer weiter voran und bringt mit dem Internet eine neue Massenverbreitung in Gang. Musik kann heute downgeloaded werden und ist immer und überall erreichbar und hörbar. Das Konsumverhalten hat sich somit noch einmal grundlegend verändert und macht Popmusik allgegenwärtig. Die Popmusik soll die Wünsche der Hörer erfüllen und ihn zum mittanzen, erleben und mitsingen animieren. Popmusik und Unterhaltung sind inzwischen sehr miteinander gekoppelt und Musik ist im neuen Jahrtausend so leicht zu konsumieren wie nie zuvor!

Popmusik hat sich immer verändert und war immer in Bewegung und hat die kulturellen und gesellschaftlichen Entwicklungen immer mitgetragen. Das Resultat sind eine große Anzahl an tollen Tracks, Songs und Liedgut, an denen wir uns jederzeit erfreuen können und die dazugehörigen Musiker und Künstler, die ihre Vorstellungen und Begabungen in der Musik zur Verfügung gestellt haben.

 

Back to Top ↑