Previews

Veröffentlicht am 11.07.2016 von Claudia Niedermeier

0

Treffen der großen Stars am Wörthersee

Nur noch wenige Tage, dann treffen sich bei der Starnacht am Wörthersee wieder die Stars der (österreichischen) Musikszene. Mit dabei sind unter anderem Rick Astley, Rose May Alaba und Thorsteinn Einarsson.

Auch dieses Jahr wird die Ostbucht in Klagenfurt wieder Treffpunkt für große Stars der Musikszene, denn die Starnacht am Wörthersee 2016 steht vor der Tür. Bevor das eigentliche Event am 16. Juli beginnt, steht für Semino Rossi, Mark Forster, Rose May Alaba und weitere Musiker noch die Generalprobe am 15. Juli an. Für beide Veranstaltungen sind noch Tickets verfügbar.

Das Line-Up steht

Am kommenden Wochenende kommt das Who is Who der Musikszene in Klagenfurt zusammen. Als einer der Top-Acts gilt der britische Sänger und Superstar Rick Astley, der unter anderem für Hits wie „Never gonna give you up“ oder „Cry for help“ bekannt ist. Wer mehr auf rockigere Klänge steht, wird sich über den Auftritt von Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier freuen. Nach ausverkauften Tourneen und hohen Chartplatzierungen stattet er nun dem Wörthersee einen Besuch ab, der dem Publikum mit Sicherheit in Erinnerung bleiben wird. Zu weiteren nationalen Stars zählen der isländisch-österreichische Songwriter Thorsteinn Einarsson, der erst dieses Frühjahr sein neues Album „Kryptonite“ auf den Markt gebracht hat, sowie Rose May Alaba, die Tochter des österreichischen Star-Kickers David Alaba, die momentan mit ihrer aktuellen Single „Love me right“ in den Charts vertreten ist.

Aus der Schlagerszene sind Kultstar Semino Rossi und Pop-Schlagerband Die Seer vertreten, die 2016 ihr 20-jähriges Bestehen feiern dürfen. Aus Deutschland haben sich die Sängerin Vanessa Mai und der beliebte Newcomer Mark Forster angekündigt.

Wer nicht live vor Ort sein kann…

Für alle, die keine Möglichkeit haben, live an der Starnacht teilzunehmen, überträgt ORF das Event live. Einschalten könnt ihr am 16. Juli ab 20:15 Uhr. Deutsche Fans werden über eine Live-Schaltung des MDR bedient. Für alle, die erst später Zeit finden, sich die Konzerte anzusehen, steht die ORF-TVthek zur Verfügung. Sieben Tage lang nach der TV-Ausstrahlung wird das Musikerevent, das von Barbara Schöneberger und Alfons Haider moderiert wird, online abrufbar sein.

Credits:
Tittelbild by ipmedia/Krivograd/em>

Tags: , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑