Bands

Veröffentlicht am 06.06.2015 von Harry Pfliegl

0

James Blunt: ein Meister der sanften Töne

Nachdem sich allein das erste Album des britischen Singers und Songwriters James Blunt mehr als zwölf Millionen Mal verkauft hat, gilt er als einer der erfolgreichsten Debütanten in der Musikgeschichte. Bekannt wurde James Blunt 2005 mit seinem Tophit You´re Beautiful.

Charakteristisch für James Blunt ist, dass die Videos zu seinen Singles stark durch Symbole und düstere Metaphern geprägt sind. So wurde er im Video zu High in einer Wüste begraben, während er in einem Wisemen-Video gekidnappt wurde. Im Video zur Wiederveröffentlichung hingegen spaziert der Sänger als brennende Fackel durch einen Wald.

Geprägt vom Militär

James Blunt entstammt einer Familie mit langer militärischer Tradition. Sein Vater etwa diente beim Army Air Corps und war auch zwei Jahre lang bei der Rheinarmee in Soest stationiert. Während der Schulzeit erhielt James Blunt von der British Army ein Stipendium für die Universität in Bristol. Die Ausbildung schloss er jedoch in Sandhurst bei der Royal Military Academy ab. Anschließend schlug er die Offizierslaufbahn bei den Life Guards, einer Einheit der britischen Kavallerie, welche unter anderem auch die Leibwache für die königliche Familie stellt. Während seiner aktiven Zeit war James Blunt unter anderem im Kosovo im Einsatz. Die sechsjährige Dienstzeit beendete er 2002 im Rang eines Captain.

James Blunts musikalische Karriere

Ein Jahr später unterschrieb James Blunt einen Vertrag beim Musikverlag EMI Music Publishing, wodurch die frühere 4 Non Blondes-Sängerin Linda Perry auf ihn aufmerksam wurde. Sie nahm ihn bei ihrem eigenen Label unter Vertrag, wodurch James Blunt das Debütalbum Back to Bedlam aufnehmen konnte.

Obwohl es die Debütsingle High nicht in die britischen Charts schaffte, wurde der Song in Italien von Vodafone und in Deutschland von der Deutschen Telekom zur Werbung verwendet, was für eine gewisse Medienpräsenz in Europa sorgte. Erst nachdem sich die zweite Single Wisemen in die britischen Charts geschafft hatte, schaffte auch das Album eine Hitparaden-Platzierung. Nachdem James Blunt als Support-Act von Elton John auf der Bühne gestanden war, erschien die dritte Single, mit welcher Blunt den Durchbruch schaffte. You´re Beautiful schaffte sogar das Kunststück, aus dem Stand an die Spitze der US-amerikanischen Charts zu springen. Zwischen 2004 und 2013 hat James Blunt vier Studioalben veröffentlicht, die sich sowohl in Europa als auch in den USA auf vorderen Rängen in den Charts platzieren konnten.

Foto: von Drake LeLane [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑